Temporäre Ausstellung

Moskau auf der 14. Architekturbiennale in Venedig

Stadtentwicklung gestern und morgen

Auf der 14. Architekturbiennale in Venedig tritt die Stadt Moskau zum ersten Mal mit einem eigenen Beitrag auf. Im Auftrag des Moscow Committee of Architecture and Urban Development (MCA) und der RDI Group verantwortet TRIAD Berlin die Produktionsleitung und Bauleitung der Ausstellung „Moskva: urban space“

  • Kunde
  • MCA (Moscow Committee of Architecture and Urban Development)
  • Ort:
  • Venedig
  • Jahr:
  • 2014

Besucher:

100.000

„Moskva: urban spaces" folgt dem von Kurator Rem Koolhaas ausgerufenen Biennale-Motto auf eigene Weise: Die Ausstellung konzentriert sich auf entscheidende Punkte des Wandels in den letzten 100 Jahren Moskauer Architektur- und Stadtgeschichte. Am Beispiel des Entwurfs zur Neugestaltung des Zaryadye-Parks von Diller Scofidio + Renfro öffnet sie zugleich den Blick für neue Möglichkeiten der Entwicklung von sozialen und kulturellen städtischen Räumen.