Interaktive Exponate

Entdeckungen 2011: Gesundheit

Insel der Gesundheit

Es gilt, den Forschergeist und Wissensdrang der Besucher auf der Insel Mainau zu wecken. Im Rahmen der Ausstellung „Entdeckungen 2011: Gesundheit“ entwickelt TRIAD Berlin fünf Pavillons mit interaktiven Exponaten. Dazu kommt eine spannende Wissens-Rallye für Kinder, quer durch alle Ausstellungspavillons.

Der Einführungspavillon der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen lädt dazu ein, verschiedene Bereiche der Gesundheitsforschung und Perspektiven für eine gesunde Zukunft zu entdecken.

  • Kunden:
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
  • Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen
  • Boehringer Ingelheim
  • Deutsches Hygiene-Museum
  • Fraunhofer-Gesellschaft
  • Weleda
  • Ort:
  • Insel Mainau
  • Jahr:
  • 2011

Fläche:

800 qm 

Im Pavillon für Boehringer können die Besucher mittels zahlreicher Exponate auf Forschungsreise gehen um mehr über das Thema Diabetes Mellitus zu erfahren. Die Schatzkarte von „Sugar Island“, einem Berg aus Zuckerwürfeln im Zentrum des Pavillons, lädt ein zur Suche nach dem „Schatz der Langerhansschen Insel“ – dem Insulin.

 

Um Hormone und machtvolle Moleküle dreht sich alles im Pavillon des Deutschen Hygiene-Museums. Ob Angst, Wut, Glücksgefühl oder sogar Liebe –  stets sind dabei Hormone im Spiel. Das zentrale Exponat erklärt mit neun interaktiven Halbkugeln wie unsere Gefühle durch Hormone im Körper gesteuert werden.

 

Unsere fünf Sinne helfen uns gesund zu bleiben und aktiv am Leben teilzunehmen. An welchen Forschungsprojekten zu diesen Themen Wissenschaftler arbeiten und wie wichtig unsere Sinne im Alltag sind, präsentieren die fünf interaktiven Exponate des Fraunhofer-Pavillons. 

Im Pavillon von Weleda erhalten die Besucher Einblicke in die anthroposophische Medizin und deren Wirkweise. Zudem erfahren sie, wie die Rhythmen unseres Körpers direkten Einfluss auf Denken, Fühlen und Handeln nehmen. In einer interaktiven Inszenierung können die Besucher die Wirkung von Heilpflanzen auf Herz und Kreislauf erfahren. Ein Pulsmesser lädt sie dazu ein, ihren eigenen Rhythmus zu spüren.

 

Auch 2011 weckt TRIAD Berlin den Forschergeist und Wissensdrang von Besuchern aller Altersgruppen und vermittelt spielerisch die „Mission Education“.