Konferenz

Berlin: Digitising Europe Initiative 2015

Big Data – Big Event

Wie lässt sich eine Debatte über das Thema Big Data angemessen inszenieren? TRIAD Berlin entwickelt für die „digitising europe“-Auftaktveranstaltung ein Event-Konzept mit einer völlig neuen Art der medialen Bespielung. Gemeinsam mit dem Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation entsteht ein Format, das die Interaktion und Partizipation der Teilnehmer möglich macht und so ein einzigartiges Erlebnis schafft. 

  • Kunde
  • Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation
  • Ort:
  • Berlin
  • Jahr:
  • 2015

Zum ersten Mal kommt eine Software zum Einsatz, die Grafiken live generiert. Dabei wird die Sprache im Raum analysiert und bei bestimmten Signalwörtern eine Abfrage auf Twitter gestartet. Die Tweets mit Geo-Tag (GPS-Koordinaten) werden auf einer Europakarte im Zentrum der Leinwand lokalisiert. Damit lassen sich bestehende Diskussionen im Netz europaweit sichtbar machen.

Im Stile eines offenen Schlagabtauschs debattieren die Big Data-Experten Professor Alex „Sandy“ Pentland, MIT Media Lab-Gründer und Andrew Keen, Autor der Bestseller „Das digitale Debakel. Warum das Internet gescheitert ist“ und „Digital Vertigo“. Im thematischen Zentrum stehen die gesellschaftlichen Potenziale und Risiken der Analyse von Big Data.

Die Konferenz ist eine Folgeveranstaltung des „digitising europe summit 2014“, bei dem auch Angela Merkel als Impulsrednerin teilnahm. Das von TRIAD Berlin entwickelte Event-Konzept ist für verschiedene Arten von Veranstaltungen ausgelegt und tourt durch Europa.