360° Event // Kuppelfilm

The Arrival

Wie macht man Erdgas sichtbar?

Anlässlich der Feierlichkeiten zur Eröffnung der Nord Stream Pipeline in Lubmin übernimmt TRIAD Berlin im Auftrag der Nord Stream AG die inhaltliche und gestalterische Konzeption sowie die Umsetzung und mediale Inszenierung des Events.

  • Kunde
  • Nord Stream
  • Ort:
  • Lubmin, Deutschland
  • Jahr:
  • 2011

Gäste:

450

  • Awards:
  • red dot Award: Communication Design red dot Award: Communication Design
    red dot Award: Communication Design


    iF communication design award iF communication design award
    iF communication design award


    EVA Award EVA Award
    EVA Award


Wie feiert man „in the middle of nowhere“ einen gewaltigen, technischen, logistischen und politischen Kraftakt? Um das unsichtbare Produkt Erdgas sichtbar zu machen, baut TRIAD Berlin eine gigantische Zeltlandschaft aus überdimensionalen geodätischen Kuppeln, die in ihrer Form das Symbol des Gasmoleküls widerspiegeln. Dort wird die Erfolgsgeschichte dieses europäischen Projektes durch eine von TRIAD Berlin produzierte und durch 25 Projektoren ermöglichte 360°-Projektion zu einem dreidimensionalen Erlebnis. Das Highlight des Festaktes: der „Vision-Film“, bei dem die Zuschauer die Erfolgsgeschichte des Pipelinebaus hautnah miterleben.

Das Medienecho ist gewaltig. Schließlich handelt es sich um die Eröffnung der längsten europäischen Offshore-Erdgaspipeline durch die Ostsee. Ein historischer Moment, wie auch die Anwesenheit von Gerhard Schröder, Dmitri Medwedew, Angela Merkel und Francois Hollande zeigen.