Show Movie

This content requires the Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

Das eLab – ALight: Ein interaktives Architekturmodell

Ein interaktives Architekturmodell, eine futuristisch wirkende Stadt im Miniaturformat. Dann wird es Licht – und das per Fingerzeig. ALight ist die neueste Schöpfung aus dem eLab, TRIAD Berlins hauseigenem Innovationslabor.
Das Projekt ist eine Modellstadt mit weißen, asymmetrisch geformten Gebäuden, die allein durch eine Geste zu leuchten beginnen. Möglich wird dies seit Sommer 2013 durch den Leap-Motion-Controller: eine Kamera, welche die Position der Hand und jedes einzelnen Fingers im Raum erkennt. Um zu errechnen, worauf ein Finger gerichtet ist, benötigt der Controller lediglich dessen Koordinaten und die Richtung, in die er zeigt.
Die weitere Choreographie der Anwendung ergibt sich nicht nur aus der Phantasie des Nutzers, sondern vor allem durch das Zusammenspiel von Mathematik und virtuellem Raum. Von der Hand bis zu den einzelnen Gebäuden der Modellstadt werden alle Elemente zu Vektoren reduziert und digital nachgebildet. Diese indirekte Steuerung  ermöglicht, dass der User auf ein beliebiges Gebäude des Architekturmodells zeigt und sich dieses wie von Zauberhand illuminiert.
Die erleuchteten Gebäude des ALight-Exponates sind allerdings nur der erste Schritt, denn alle Entwicklungen vom eLab bilden bei TRIAD Berlin auch den Ursprung für neue Ideen. So kann mittels Gestik alles aktiviert werden, was ansteuerbar ist: Seien es informative Screens, auditive Beiträge oder kinetische Installationen.

Projektmedien